Spirituelle Beratung und Psychotherapie
Alle meine Methoden sind verbunden mit einem aufbauenden, das heißt liebevollen und lösungsorientierten Fokus.

Gehen kann jeder nur selbst.

Meine Aufgabe gleicht der eines Bergführers, der sich im Gelände nur besser auskennt. Ihre Entscheidung, ob und wohin Sie gehen wollen, sollte eine möglichst freie und selbstbestimmte sein. In dieser Freiheit werde ich Sie möglichst unterstützen.

  • Ganzheitlich

    Tiefenpsychologische und humanistische Ansätze sind erweitert durch ein ganzheitliches Menschenbild

  • In integrativer Weise beziehe ich sowohl Methoden und Techniken verschiedener herkömmlicher psychotherapeutischer Schulen mit ein, als auch einiger spiritueller Psychologien. Bewährt haben sich in meiner Erfahrung insbesondere Werkzeuge von Chuck Spezzanos spiritueller Psychologie als auch die der Anthroposophie. Klassische humanistische und tiefenpsychologische Ansätze wurden von diesen erweitert und weiterentwickelt in Bezug auf die Tatsache, dass wir nicht nur ein Ego haben, sondern ein geistiges Wesen sind, „Höheres Selbst“ oder auch „wahres Ich“ genannt. Unsere geistige Essenz birgt in sich ein Zukunftspotential, das größer und entwicklungsfähiger ist, als allgemein angenommen wird. Bei diesem Ansatz geht es also darum, den Menschen in seinem ICH zu stärken, wodurch Abhängigkeiten – auch die vom Therapeuten – möglichst vermieden bzw. abgebaut werden sollen.

In meiner Praxis verwende ich unter anderem einzelne Elemente aus der „Psychologie der Vision“, insbesondere, wenn es um Beziehungsthemen geht. Diese wurde von Dr. Chuck Spezzano und seiner Frau Lency Spezzano in über vierzig Jahren durch neue Erkenntnisse und Methoden entwickelt und sehr erfolgreich zur Anwendung gebracht. Die „intuitive Fragetechnik“ zum Beispiel führt ähnlich effektiv an unterbewusste Schichten heran wie Hypnose, ohne jedoch das Bewusstsein abzudämpfen. Heilende Prinzipien sind: Transformierende Kommunikation, Übertragungen und Projektionen klären und durch Vergebung und Selbstvergebung transformieren, die Arbeit mit Archetypen und Schatten (in Anlehnung an C.G. Jung), echtes Geben und Empfangen statt Nehmen, Manifestieren durch schöpferisches Denken, durch Verantwortung  Abhängigkeit und Unabhängigkeit überwinden, negative Emotionen transformieren und viele weitere.

Anthroposophische Psychotherapie und Paarberatung

Auf jede Individualität abgestimmt

  • Ich arbeite je nach Bedarf auch mit anthroposophischen Therapiemethoden, wie beispielsweise Zielaufstellungen, Schicksalslernen, Seelenarbeit, Eurythmie, Imaginationsübungen, Affirmationen, den bewährten „Nebenübungen“ und den „Wochentags-Übungen“. Märchentherapie, Katathymes Bilderleben und Traumdeutung sind weitere Methoden, die in meiner Praxis Anwendung finden. Die Interventionen werden ganz auf die Individualität jedes Einzelnen abgestimmt. Das betrifft nicht nur die Auswahl einer Methode, bei welcher der Klient mit einbezogen wird, sondern auch die Modifizierung einzelner Techniken, die durch Einfühlung und Inspiration im Prozess selbst erfolgt.